Poloshirts

Die Kinder und Jugendlichen des Jagdhornbläserkorps’ des Hegerings Warendorf / Freckenhorst / Hoetmar erhielten für ihr neues Outfit finanzielle Unterstützung.

Während die erwachsenen Mitglieder schon seit vielen Jahren einheitlich gekleidet auftreten, wurden kürzlich für die Jugendlichen dunkelgrüne Poloshirts mit aufgesticktem Korpsnamen auf dem Rücken und einem kleinen Jagdhorn auf dem linken Ärmel angeschafft. Da die einheitliche Kluft den finanziellen Rahmen der Vereinskasse sprengt, konnten einige Sponsoren gewonnen werden. Dank der finanziellen Unterstützung der Firma Niehoff, der Firma Schnecking und nicht zuletzt des Hegerings Warendorf / Freckenhorst / Hoetmar konnten die Kinder und Jugendlichen ihre Poloshirts wesentlich günstiger erwerben. Das Jagdhornbläserkorps dankt im Namen seiner jugendlichen Bläser den edlen Spendern für ihre Unterstützung.

Neues Outfit für Kinder und Jugendlichen des Bläserkorps‘

Das Jagdhornbläserkorps des Hegerings Warendorf–Freckenhorst–Hoetmar, das  seit mehr als 30 Jahren ein fester Bestandteil des Hegerings ist, hat Jugendarbeit schon immer groß geschrieben. Die Nachwuchsbläser nehmen bereits wenige Monate, nachdem sie die ersten Töne auf einem Jagdhorn erklingen lassen, an den ersten kleineren Auftritten des Bläserkorps’ teil und gestalten wenig später die Auftritte genauso mit wie die „alten Hasen“. Neben den musikalischen Terminen stehen für die Jugendlichen auch Bläserfreizeiten wie beispielsweise in diesem Jahr an der Weser auf dem Programm.

Landeswettbewerb 2008

Am vergangenen Wochenende fand der 26. Landeswettbewerb im Jagdhornblasen auf dem Gelände des Freilichtmuseums Detmold statt. Vor der eindrucksvollen Kulisse des Teutoburger Waldes waren am Samstag und Sonntag 125 Bläsergruppen mit rund 2000 aktiven Bläsern aus ganz Nordrhein-Westfalen sowie Gästen aus Brandenburg und Niedersachsen zusammengekommen, um im Wettstreit gegeneinander anzutreten. Der Landeswettbewerb im Jagdhornblasen wird alle zwei Jahre in fünf Wettbewerbsgruppen mit unterschiedlichen Leistungsanforderungen und Besetzungen durchgeführt.

Fortgeschrittene: Wertungsklasse C, Landeswettbewerb 2008

Mit dabei war auch das Jagdhornbläserkorps des Hegerings Warendorf / Freckenhorst / Hoetmar unter der musikalischen Leitung von Markus Schräder. In der Wertungsklasse C traten am Samstag die Jugendlichen (Für einige Bläser war es der erste Wettbewerb auf Landesebene.) unterstützt von einigen erfahrenen Bläsern an und erreichte mit 792 Punkten unter den 17 teilnehmenden Bläsergruppen einen guten siebten Platz.

Ventilhorngruppe: Vizemeister der Wertungsklasse A, Landeswettbewerb 2008

Am Sonntag trat die Ventilhorngruppe des Bläserkorps’, die seit vielen Jahren aufeinander eingespielt ist, den Weg ins lippische Detmold an, um den beim letzten Landeswettbewerb vor zwei Jahren auf Schloss Moyland erreichten Landessieg in der Wettbewerbsgruppe A erfolgreich zu verteidigen. Für die Signale „Das hohe Wecken“, „Begrüßung“, „Bär tot“, „Hirsch tot“ und „Aufmunterung zum Treiben“ vergaben die fünf Wertungsrichter insgesamt 911 Punkte.

Letztlich mussten sich die Bläser unter den 29 teilnehmenden Bläsergruppen lediglich den Vertretern aus Ahlen (923 Punkte) geschlagen geben. Als Vizemeister in Nordrhein-Westfalen hat sich das Jagdhornbläserkorps des Hegerings Warendorf / Freckenhorst / Hoetmar erneut für den Bundeswettbewerb im Jagdhornblasen, der voraussichtlich im Mai 2009 auf dem Jagdschloss Kranichstein beim Darmstadt stattfinden wird, qualifiziert.

Bundeswettbewerb 2007

Zwei Wochen nach dem Kreiswettbewerb im Jagdhornblasen in Everswinkel fand am vergangenen Sonntag der Bundeswettbewerb im Jagdhornblasen statt. Dreizehn Bläserinnen und Bläser des Jagdhornbläserkorps‘ des Hegerings Warendorf / Freckenhorst / Hoetmar erreichten in der Wertungsklasse A einen sehr guten 8. Platz.

Der Bundeswettbewerb im Jagdhornblasen findet alle zwei Jahre im Schlosspark des Jagdschlosses Kranichstein bei Darmstadt statt. 32 Bläsergruppen in der Wertungsklasse A (höchste Anforderungen, reine Plesshornbesetzung) und 30 Bläsergruppen in der Wertungsklasse G (höchste Anforderungen, Pless- und Parforcehornbesetzung) ließen mit insgesamt 977 Bläserinnen und Bläsern aus Deutschland und den Nachbarländern Polen und Österreich als Gäste ihre Hörner erschallen.

Die einzelnen Bläsergruppen präsentieren eine von sechs möglichen Signalgruppen, die zuvor ausgelost werden. Jede Signalgruppe besteht aus fünf Jagdsignalen, wobei die „Begrüßung“ und ein Stück, das die Bläsergruppen zuvor auswählen konnten, enthalten sind.

Das Jagdhornbläserkorps des Hegerings Warendorf / Freckenhorst / Hoetmar nimmt seit 1997 in wechselnder Besetzung in den verschiedenen Wertungsklassen am Bundeswettbewerb teil. Nach guten Platzierungen in den vergangenen Jahren fuhren sieben Bläserinnen und sechs Bläser aus Warendorf, Freckenhorst, Hoetmar und Umgebung unter der musikalischen Leitung von Markus Schräder als amtierender Landesmeister Nordrhein-Westfalens in der Wertungsklasse A nach Kranichstein.

Ventilhorngruppe: Wertungsklasse A, Bundeswettbewerb 2007

Mit den Signalen „Begrüßung“, „Elch tot“, „Das Hohe Wecken“ und „Das Ganze – Treiben zurück“ sowie mit Jägermarsch Nr. 5 als Selbstwahlstück wussten die Bläserinnen und Bläser die fünf Wertungsrichter in puncto notengerechter Vortrag, Tonreinheit und Gesamteindruck zu überzeugen. Sie erreichten mit sehr guten 912 Punkten den 8. Platz und gehören damit erstmalig zu den besten zehn Jagdhornbläserkorps auf Bundesebene.

Für das Jagdhornbläserkorps des Hegerings Warendorf / Freckenhorst / Hoetmar endet das erste Halbjahr 2007 unter Leitung des neuen Vorstands am 18. Juni mit einer Generalversammlung, zu der alle Bläserinnen und Bläser herzlich eingeladen sind.